Kosmetik-Tipps

für IHN

  1. Damenpflege für Herrenhaut?
    Einfach den Tiegel der Frau mitbenutzen? Dazu raten Dermatologen ab. Eine reichhaltige Creme kann sich auf robuster, fettiger Männerhaut wie ein Film über das Gesicht legen. Das fühlt sich unangenehm an, und kann zu Pickeln und Unreinheiten führen.

  2. Ist tägliches Duschen wirklich schädlich?
    Häufiger Kontakt mit Wasser entzieht der Haut Fett und Feuchtigkeit. Beim Duschgel sollte deshalb auf Qualität geachtet werden. Im Zweifel lieber zum teureren Produkt greifen, denn dieses enthält zumeist rückfettende Substanzen.

  3. Tägliches Eincremen?
    Im Vergleich besitzt Männerhaut mehr und größere Talgdrüsen. D. h. die Haut wird immer von Natur aus gut gefettet und bekommt in der Regel später Falten, doch sind diese dafür umso tiefer. Männer können aber auch unter empfindlicher und trockener Haut leiden. In diesem Fall eignen sich zum Beispiel Pflegemittel mit Harnstoff, Hyaluronsäure oder beruhigendem Panthenol.

  4. Brauchen Männer Anti-Falten-Crèmes?
    Männer benötigen erst später eine reichhaltigere Pflege. Etwa ab dem 60. Lebensjahr wird die robuste Männerhaut zunehmend dünner, schlaffer und empfindlicher, sie spannt oder juckt nach dem Waschen. Mittlerweile gibt es für jedes Alter die richtige Männer-Pflege. Lassen Sie sich in einer guten Drogerie oder Parfümerie beraten.

  5. Die häufigstenProbleme bei Männerhaut?
    Am häufigsten leiden Männer unter unreiner Haut und Reizungen nach dem Rasieren. Mit der richtigen Rasierpflege (Schaum oder Gel) und einer Aftershave-Lotion beruhigt sich die Haut aber rasch wieder.

 

für SIE

  1. Unverschmierte Mascara
    WWimperntusche löst sich, wenn sie feuchte Haut berührt. Ist sie wasserfest, kann sie beim Kontakt mit dem Hautfett verschmieren. Wenn Sie vor dem Tuschen die Haut um die Augen herum leicht mit Transparentpuder betupfen, gibt‘s garantiert keine schwarzen Augenringe mehr: Der Puder saugt Fett und Feuchtigkeit auf, so dass die Haut trocken und die Farbe auf den Wimpern bleibt.

  2. Schatten für Schlupflider
    Ein kleiner Trick macht Augen mit Schlupflidern groß und ausdrucksstark: Tragen Sie dunkelbraunen oder dunkelgrauen Lidschatten in der Lidfalte auf. Als Ergänzung kommt ein heller Ton aufs Lid sowie unter die Augenbraue.

  3. Cold Cream
    „Cold Cream“ ist eine Mischung aus Bienenwachs, Öl und Wasser. Auf strapazierter Haut bildet sie einen dicken Schutzfilm, der ideal für empfindliche Lippen bei Sonne und Wind ist. Aber auch im Winter schützt Cold Cream wunderbar bei trockener Heizungsluft und windigem, kaltem Wetter.

  4. Hautreizer abwaschen
    Eine gespannte und gereizte Haut nach dem Waschen liegt oftmals an einem gestörten Säureschutzmantel. Da hilft eine Pflege, die den Säureschutzmantel der Haut unterstützt (mit pH-Wert 5,5). Eine Waschlotion mit dem Wirkstoff Phytantriol entfernt die reizenden Bakterien und bringt die Haut wieder ins Gleichgewicht.

  5. Sanfte Deos
    Auf frisch rasierte Haut gehört kein Deo. Wenn es doch mal schnellgehen muss, hilft ein sanftes alkoholfreies Deodorant. Bei dauerhaft strapazierter Haut unter den Armen kann eine parfümfreie Deo-Creme aus der Apotheke die ideale Lösung sein.

Lesen Sie weiter: Buchtipps

Zurück zu: Das habe ich mir gekauft

Verlauf