Änderungen von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Korrektur der Vorjahreswerte gemäSS IAS 8 (Fehlerkorrektur)

Die Deutsche EuroShop AG als Konzernmutter ist eine vermögensverwaltende Holding, die bisher die sogenannte „erweiterte gewerbesteuerliche Kürzung“ (§ 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG) in Anspruch genommen hat. Aufgrund der langjährigen Anerkennung durch die Finanzverwaltung bestand bis Ende Februar 2011 aus Sicht der Deutsche EuroShop AG kein Anlass, die künftige Inanspruchnahme der erweiterten Kürzung in Frage zu stellen.

Durch ein Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 19. Oktober 2010, veröffentlicht auf der Website des BFH am 23. Februar 2011, ergab sich jedoch eine andere Einschätzung. Von einer künftigen Möglichkeit zur Kürzung der Gewerbesteuer war danach nicht mehr auszugehen. Die Information war zeitgleich mit der Veröffentlichung vorläufiger Jahresabschlusszahlen am 24. Februar 2011 verfügbar. Verlässliche Zahlen zur Höhe der zu bildenden latenten Gewerbesteuerrückstellungen lagen aufgrund der komplexen Konzernstrukturen bis zum Tag der Aufstellung nicht vor. So fand die Information unter Abwägung der Umstände keinen Eingang in den Abschluss der Gesellschaft. Gemäß IAS 8.41 ff. ist das ein Fehler, der nachträglich berichtigt wird.

Unter der Annahme des Wegfalls der erweiterten gewerbesteuerlichen Kürzung wurden im Jahresabschluss die Vorjahreswerte per 31. Dezember 2010 angepasst. Die Auswirkungen auf den veröffentlichten Konzernabschluss werden nachfolgend erläutert. Von einer Darstellung der Bilanzwerte zum 1. Januar 2010 wurde abgesehen, da die Änderungen sich ausschließlich auf den Stichtag zum 31. Dezember 2010 beziehen.

Aufgrund von temporären Bewertungsunterschieden, insbesondere durch die Marktwertbewertung der Immobilien nach IAS 40 im Vergleich mit den jeweiligen Steuerbilanzansätzen, sind passive latente Gewerbesteuern auf die aufgelaufenen stillen Reserven zu bilden. Im Konzernabschluss zum 31. Dezember 2010 wurden bisher unter Berücksichtigung verrechenbarer aktiver latenter Steuern auf Verlustvorträge nur passive latente Körperschaftsteuer in Höhe von 105,2 Mio. € bilanziert.

Für latente Gewerbesteuer wurden nun ergebnisbeeinflussende Rückstellungen auf die Bewertungsunterschiede der Vorjahre in Höhe von 87,5 Mio. € und noch zu zahlende Gewerbesteuer auf das laufende Ergebnis für den benannten Zeitraum in Höhe von 2,1 Mio. € gebildet. Ergebnisneutral wurden den Rückstellungen 3,7 Mio. € entnommen und dem Eigenkapital zugeführt.

Die einzelnen Auswirkungen auf die Bilanz, das Konzernergebnis, den NAV und FFO sind den nachfolgenden Tabellen zu entnehmen.

Bilanz

in T€ 31.12.2010
vor Korrektur
IAS 8
Korrektur
31.12.2010
nach Korrektur
Eigenkapital (Gewinnrücklagen) 1.249.652 -85.915 1.163.737
Latente Steuer 101.052 83.778 184.830
Steuerverbindlichkeiten 450 2.137 2.587
Bilanzsumme 2.963.576 0 2.963.576

Gewinn- und Verlustrechnung
Steuern vom Einkommen und Ertrag

in T€ 2010
vor Korrektur
IAS 8
Korrektur
2010
nach Korrektur
Tatsächlicher Steueraufwand -316 -2.137 -2.453
Passive latente Steuern Inlandsgesellschaften -11889 -87.494 -99.383
Passive latente Steuern Auslandsgesellschaften -2.975 0 -2.975
Summe -15.180 -89.631 -104.811

Konzernergebnis

in T€ und je Aktie 2010
vor Korrektur
je Aktie
vor Korrektur
IAS 8
Korrektur
2010
nach Korrektur
je Aktie
nach Korrektur
Steueraufwand bis 2009 0   -77.377 -77.377 -1,70 €
Bewertungsergebnis 27.691 0,61 € -2.952 24.739 0,54 €
Laufendes Ergebnis 54.126 1,19 € -9.302 44.824 0,98 €
Konzernjahresüberschuss 81.817 1,80 € -89.631 -7.814 -0,17 €

Net Asset Value (NAV)

in T€ und je Aktie 31.12.2010
vor Korrektur
je Aktie
vor Korrektur
IAS 8
Korrektur
31.12.2010
nach Korrektur
je Aktie
nach Korrektur
Eigenkapital 1.249.652 24,20 € -85.915 1.163.737 22,54 €
Latente Steuer 101.052 1,96 € 83.778 184.830 3,58 €
Summe 1.350.704 26,16 € -2.137 1.348.567 26,12 €

Funds from Operations (FFO)

in T€ und je Aktie 31.12.2010
vor Korrektur
IAS 8
Korrektur
31.12.2010
nach Korrektur
Konzernergebnis 81.817 -89.631 -7.814
Bewertungsergebnis At-Equity Gesellschaften 122   122
Bewertungsergebnis -33.129   -33.129
Latente Steuer 14.864 87.494 102.358
FFO 63.674 -2.137 61.537
FFO je Aktie 1,40 € -0,05 € 1,35 €

Lesen Sie weiter: Berichterstattung

Zurück zu: Währungsumrechnung