Berichterstattung

Die folgenden Standards und Interpretationen bzw. Änderungen an diesen waren im Geschäftsjahr 2011 erstmals anzuwenden:

  • IFRS 1 Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards (Änderung, seit 1. Juli 2010)
  • IFRS 1 Erstmalige Anwendung der International Financial Reporting Standards durch Verbesserungen an IFRSs (AIP 2010, seit 1. Januar 2011)
  • IFRS 3 Business Combinations durch Verbesserungen an den IFRSs (AIP 2010, seit 1. Juli 2010)
  • IFRS 7 Finanzinstrumente: Angaben durch Verbesserungen an den IFRSs (AIP 2010, seit 1. Januar 2011)
  • IAS 1 Darstellung des Abschlusses durch Verbesserung an den IFRSs (AIP 2010, seit 1. Januar 2011)
  • IAS 24 Angaben über Beziehungen zu nahestehenden Unternehmen und Personen (Überarbeitung, seit 1. Januar 2011)

Folgeänderungen durch IAS 27 Konzernabschlüsse und Bilanzierung von Anteilen an Tochterunternehmen an IAS 21, IAS 28 und IAS 31 (seit 1. Juli 2010)

  • IAS 32 Finanzinstrumente – Darstellung (Änderung, seit 1. Februar 2010)) • IAS 34 Zwischenberichterstattung durch Verbesserungen an IFRSs (AIP 2010, seit 1. Januar 2011)
  • IFRIC 13 Kundenbindungsprogramme durch Verbesserungen an IFRSs (AIP 2010, seit 1. Januar 2011)
  • IFRIC 14 / IAS 19 – Die Begrenzung eines leistungsorientierten Vermögenswerts, Mindestdotierungsverpflichtungen und ihre Wechselwirkung (Änderung, seit 1. Januar 2011)
  • IFRIC 19 Tilgung finanzieller Verbindlichkeiten durch Eigenkapitalinstrumente (seit 1. Juli 2010)

Die Änderungen oder neuen Verlautbarungen hatten keine beziehungsweise keine wesentlichen Auswirkungen auf die Darstellung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Konzerns.

In 2011 hat das IASB Standards sowie Interpretationen und Änderungen zu bestehenden Standards herausgegeben, die im Konzernabschluss für diesen Zeitraum noch nicht verpflichtend anzuwenden waren.

IFRS 7 Finanzinstrumente: Angaben (seit 1. Juli 2011)

Die Umsetzung der in 2011 noch nicht anzuwendenden Verlautbarungen erfolgt im Jahr der erstmalig verpflichtenden Anwendung. Die einzelnen Auswirkungen der Änderungen werden vom Konzern geprüft.

Lesen Sie weiter: Ertrags- und Aufwandsrealisation

Zurück zu: Änderungen von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden