18. Umsatzerlöse

in T€ 2011 2010
Mindestmieteinnahmen 185.405 140.658
Umsatzmieteinnahmen 3.313 2.571
Übrige Erlöse 1.257 960
  189.975 144.189
davon den gemäß IAS 40 Investment Properties direkt zurechenbare Mieteinnahmen 189.975 144.189

Bei den übrigen Erlösen handelt es sich im Wesentlichen um Nutzungsentschädigungen, Wohnungsmieten sowie Abfindungen ausgeschiedener Mieter.

Die hier als Operatingleasingverhältnisse ausgewiesenen Beträge beziehen sich auf Mieteinnahmen aus den als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien mit langfristigen Mietzeiträumen. Bei derartigen Leasingverhältnissen sind die künftigen Mindestleasingzahlungen aus unkündbaren Mietverträgen bis zum Ende der Laufzeit anzugeben.

Aus den Mindestleasingzahlungen ergeben sich folgende Fälligkeiten:

in T€ 2011 2010
Fälligkeit innerhalb eines Jahres 202.950 172.457
Fälligkeit von 1 bis 5 Jahren 712.207 552.637
Fälligkeit nach 5 Jahren 479.696 308.328
  1.394.853 1.033.422

Lesen Sie weiter: Grundstücksbetriebskosten

Zurück zu: Verbindlichkeitenspiegel

Verlauf